Protein_Bounty_Balls

Vor 2 Monaten hab ich mir mein Außenband und meine Kapsel am Fuß gerissen und kaum ist alles wieder richtig verheilt, meint mein Lieblingsgymbuddy Livia sich das Sprunggelenk brechen zu müssen. Doch eine Sportpause ist für uns die höchste Strafe und wird auf keinen Fall akzeptiert, denn man kann genug ohne seinen Fuß trainieren. Da das ständige Skalieren bei Übungen trotzdem nervt, braucht man Nervennahrung und was gibt es schöneres als einigermaßen Cleane Snacks. Livia liebt Cocos, also habe ich cleane Bounty Balls gebacken.
Rezept:
2 TL Cocos Öl
1 Scoop Cocos Crisp Whey Protein beispielsweise von foodspring
1 Scoop Coconut Water
Coconut Raspeln und Cocos Mehl soviel bis es eine schön klebrige Masse wird
Protein_Bounty_Balls2Anschließend Bälle oder Riegel formen und für circa 30 Minuten in den Kühlschrank. Solange könnt ihr schonmal ein Wasserbad für die Schokolade eurer Wahl aufstellen und die Schoki schmelzen. Die kalten Bälle werden danach einmal in den Schokobrunnen getupst und auf Backpapier gelegt. Als Topping eignen sich Cocosraspeln. Zum Schluss wandern die Bällchen nochmal für 30 Minuten in den Kühlschrank. Wenn die Schokolade genug abgekühlt ist dürft ihr endlich naschen.
Guten Appetit

 

Leave a Comment